Gebrauchsanweisung für Prag – Was du tun und lassen solltest

gebrauchsanweisung01

Gebrauchsanweisung für Prag – Was du tun und lassen solltest

Für alles und jeden gibt es eine Gebrauchsanweisung. Warum denn nicht auch für eine Stadt. Ich zeige dir hier kurz und knapp was du in Prag gut machen kannst und solltest und was du besser sein lässt. Dies kann in vielen Punkten natürlich auch auf andere Städte zutreffen.

 

Hotel:

Du solltest dir auf jedenfall ein Hotel oder Hostel welches sehr citynah gelegen ist besorgen. Das erspart lange Wege zu den Highlights dieser Stadt. Vor allem erspart es dir die Zeit die du benötigst um das abendliche Nightlife zu genießen. Es muss in einen citynahen Lage auch nicht unbedingt teurer sein. Wenn du Hostels magst dann kann ich dir das Equity Point Hostel sehr empfehlen. Gute Lage, Sehr sauber, coole Leute und vor allem günstig. ich habe für zwei Übernachtungen etwa 23€ bezahlt. Und obendrein gab es morgens noch Frühstück inklusive.

Taxi:

Pass bei den Taxen gut auf. Es gibt viele unseriöse Unternehmen die einfach mehr Geld von dir haben wollen. Meine Empfehlung ist im Flughafen am Infopoint ein Taxi buchen. Das hab ich auch gemacht und war sehr zufrieden. Ich habe bis zum besagten Hostel etwa 25€ bezahlt. Ansonsten sind die Taxen mit der Aufschrift „AAA“ auch sehr zu empfehlen. Wenn du zurück fährst, also vom Hotel/Hostel wieder zum Flughafen, dann lass dir einfach ein Taxi vom Hotel aus buchen. Die wissen meist was seriös ist. Denn auch die können es sich nicht leisten wenn du unzufrieden bist. Hierbei habe ich sogar nur 20 Euro bezahlt und bekam eine Schwarze E-Klasse und obendrauf noch Wasser kostenlos im Taxi. Das habe ich noch nie erlebt.

Metro oder zu Fuss:

Ich habe in Prag die Metro nicht ausprobiert. Sie soll  laut Erzählungen auch schon rein Archtektonisch sehr sehenswert sein. Riesig groß mit elendig langen Rolltreppen. Aber wie gesagt. Ich habe sie nicht ausprobiert. Ganz nach der Devise. Lieber zu Fuß die Stadt erkunden. Bis auf das am Abend die Füsse weh getan haben war dies auch die richtige Entscheidung. Denn so erkundest du jeden Winkel und jede kleine Gasse einfach mal selbst und auf eigene faust. Also Lauf los.

Fotos in Shoppingcentern machen:

Gewisse Erfahrungen werden erst gemacht wenn man erwischt wird. So ging es mir auch in einer kleinen Mall in Prag. Ich wollte nur das Center von Innen fotografieren und prompt kam auch schon der Security Service und machte mir begreiflich dass fotografieren verboten sei. Nun gut…Also pass in Einkaufszentern mit dem knipsen auf.

Taschendiebstahl:

Prag ist ein große Stadt. Und wie das in jeder großen Metropole so ist, da sind auch die Taschen bzw deren Inhalte vor Langfingern nicht mehr ganz so sicher. Einfach immer gut verstauen empfehle ich dir da. Am besten da wo du auch deine Hand beim rumlaufen drin hast. Die schöne Kamera auch sehr gut am Riemen festhalten. Wer weiß was sonst so im Gedrängel alles passieren kann. Ich habe gut aufgepasst und bin mit allem heim gekommen was ich auch mit genommen habe. Glück gehabt. Oder nur gut aufgepasst?

Hast du noch ein paar Tipps hinzufügen?

Was ist noch wichtig ?

Schreib es einfach in die Kommentare

Ein Kommentar

  1. Prag ohne Metro oder Straßenbahn zu erkunden, ist schon fast stümperhaft. Dann kennt man Prag nicht!,,,

    am 22.07.2017 von Werner Lother

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2020 Copyright by Markus Kramer @ www.travellingtheworld.de · Impressum · Haftungsausschluss · Datenschutz · Tools