Graue Riesen hautnah erleben // in Mexico Baja California

baja california

Mein Neues Projekt für 2015 :

Graue Riesen hautnah erleben // Whalewatching  in Mexico Baja California

Für Naturliebhaber gibt es kaum ein eindrucksvolleres Erlebnis, als Wale hautnah in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben. Doch aufgrund der Jahrhunderte andauernden intensiven Bejagung der majestätischen Meeressäuger ist die Beobachtung der Könige der Ozeane heutzutage nur noch an wenigen Orten auf dem Erdball möglich. Die Baja California an der Westküste Mexikos ist ein solcher Hotspot für Wahlbeobachter aus aller Welt, der im Zuge meiner Reise in das Land der Maya und Azteken in jedem Fall besucht werden wird. Im optimalsten Falle (Planung läuft) auch durch eine mehrtägige Whalewatching Tour mit z.b. Searcher Natural History Tours .

baja california

Ein Land mit vielen Gesichtern

Der vielgesichtige Staat auf dem nordamerikanischen Kontinent ist rund sechsmal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland und bietet über 120 Millionen Menschen eine Heimat. Geografisch ist Mexiko, das sowohl an die karibische See als auch an den Pazifischen Ozean grenzt, ebenso vielfältig wie kulturell. Neben den charakteristischen, aus zahlreichen Spielfilmen bekannten, gebirgigen Wüstenlandschaften kennzeichnet sich vor allem der Süden des Landes durch ausgedehnte Regenwälder mit subtropischem bis tropischem Klima. Die Baja California, die unter Wahlbeobachtern außerordentlich beliebt ist, befindet sich im Nordwesten des spanisch sprachigen Landes und ist per Flugzeug über die drei internationalen Airports des gleichnamigen Bundesstaates problemlos zu erreichen. Da es sich bei einer Reise nach Mexiko um einen Langstreckenflug handelt, ist die Auswahl der Abflughäfen dementsprechend auf die großen Drehkreuze des Luftverkehrs beschränkt. Um also einen möglichst günstigen Flug zu erwischen, sollten die Angebote verschiedener Airlines und Flughäfen bereits im Voraus mittels Online-Portalen wie zum Beispiel Billigfluege.de verglichen werden. In diesem Zusammenhang kann es sich auch lohnen eine etwas weitere Anreise zum Flughafen auf sich zu nehmen, auch wenn dies zunächst mit zeitlichem Aufwand verbunden ist.

baja california

Meeressäuger sorgen für einschneidende Erlebnisse

Um Wale beobachten zu können, sollte der Reisezeitpunkt nach Möglichkeit in den Monaten Januar bis März liegen, da sich die Tiere, zu denen unter anderem Grauwale, Buckelwale und Delfine zählen, in diesem Zeitraum in besonders großer Zahl in der Baja California aufhalten. Daher passt es super, dass ich vorhabe, im Februar nach Mexico zu reisen. Die Hauptattraktion sind zweifelsfrei die riesigen Grauwale, die bis zu 16 Meter lang werden und ein Gewicht von rund 40 Tonnen auf die Waage bringen können. Natürlich lässt sich das Naturschauspiel, das die eleganten Riesen bieten, auch von der Küste aus beobachten, was jedoch deutlich weniger aufregend ist, als den Meeressäugern im Zuge einer Bootstour näher zu kommen. Für Bootstouren besonders geeignet sind die an der Westküste der Bucht gelegenen Lagunen Bahia Magdalena, San Ignacio und Guerrero negro, wo Reiseveranstalter täglich Whale Watching Touren anbieten. Bootstouren mit ökologischem Fokus, bieten zum Beispiel Baja Ecotours und auch Searcher Natural History Tours an. Erfahrene Kapitäne bringen die Besucher auf bis zu 15 Meter an die Grauwale heran, sodass die Tiere beinahe greifbar erscheinen. Trotz der offensichtlichen Nähe halten verantwortungsvolle Bootsführer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu den Tieren, um diese nicht zu stören. Manchmal ist es jedoch der Fall, dass sich neugierige Jungtiere den Ausflugsbooten unmittelbar aus Neugier nähern und es mit ein wenig Glück sogar möglich ist, einen Wal zu berühren.

baja california

Die andere Seite Mexikos

Neben dem Wahle Watching, das eine annähernd unbekannte Seite des Landes präsentiert, wartet Baja California mit uralten Pyramiden auf, deren Besuch zu meiner Reise auf jeden Fall dazugehören wird, so wie die obligatorische Siesta in der Mittagszeit. Eine Reise wert sind vor allem die aufwendig restaurierten Mayastätten in Uxmal, die allabendlich in verschiedenen Farben angeleuchtet werden, während interessierte und selbstverständlich sprachkundige Besucher mythischen Sagen der ehemaligen Bewohner lauschen können. Weniger touristisch erschlossen, aber nicht minder interessant gestaltet sich ein Abstecher zu den verträumten Ruinen von Palenque, die bereits in zahlreichen literarischen Werken als Quelle der Inspiration galten. Wer Glück hat, kann an diesem wenig frequentierten Ort sogar auf Affen treffen, die es sich in den oberen Stockwerken der alten Gemäuer gemütlich gemacht haben.

baja californiabaja california

Hast du noch mehr Tipps für mich was ich unbedingt sehen muss?

Dann immer her damit. Ich will die besten und schönsten Stellen des Landes erkunden.

Ich freue mich auf deine Kommentare !!!

Also Los und schreib mir !!!

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2020 Copyright by Markus Kramer @ www.travellingtheworld.de · Impressum · Haftungsausschluss · Datenschutz · Tools