Hoteltest: Zu Gast im Prizeotel Bremen-City

 

IMGP2735

*Anzeige*

Nach einigen Wochen Reisebloggertätigkeit bekam ich die Einladung zu einem Hoteltest. Als noch „junger“ Reiseblogger habe ich mich natürlich über diese Möglichkeit riesig gefreut und sofort zugesagt.

Im April war es dann soweit. Ich habe mich für ein ganzes Wochenende auf den Weg nach Bremen gemacht, um das Prizeotel Bremen-City mal richtig unter die Lupe zu nehmen. Nebenbei gab es natürlich auch noch einen 1A Städtetrip. Dazu aber an andere Stelle mehr…

Die Anbindung…ist kurz gesagt einfach nur optimal. Zu Fuss nur 2 Minuten vom Hauptbahnhof und mit dem Auto etwa 10-15 Minuten von der Autobahn. Und wer einen Messebesuch plant, der braucht nur die Strasse überqueren, denn das Messegelände liegt direkt gegenüber.

IMGP2698

Der Empfang…war wirklich vorbildlich. Ich wurde sehr freundlich und zuvorkommend empfangen. Da zu jedem Aufenthalt eine kostenlose Flasche Wasser gehört, wurde diese mir auch direkt mitgegeben. Nachdem alle notwendigen Anmeldedaten ausgefüllt waren, bekam ich noch die nötigen Infos rund um das Hotel, wie Benutzung der Zimmer-Code-Karte, Frühstückszeiten, Internet oder ähnliches.

IMGP2837

IMGP2808 IMGP2811

Das Zimmer…war sehr hell und sauber. Aber vor allem die vielen Designelemente die sich durch das ganze Zimmer ziehen, haben es mir angetan. Das ist aber auch kein Wunder bei dem Designer. Denn das ganze Hotel wurde von dem US-Amerikanischen Star Designer Karim Rashid designt. Das Bad war echt geräumig mit Maxi-Regenwald-Dusche. Toll auch die Music-Lamp mit IPhone oder IPad Anschluss.

IMGP2564 IMGP2752 IMGP2753

 

Das Frühstück…ließ definitiv keinerlei Wünsche offen. Ich habe wirklich schon viele Buffets gesehen, aber dieses übertraf alles.

Hier mal ein kleiner Vorgeschmack: Croissants, versch. Brötchen, 3erlei Brot + Knäckebrot, Frisches Obst wie Ananas, Melone & 2erlei Weintrauben, Rührei & gekochtes Ei, 3erlei Käse und auch versch. Schinken und Wurstsorten.  Tomate, Gurke und süssen Brotaufstrich wie Honig, Marmelade oder Nuss-Nougat Creme gab es auch reichlich wie noch einige andere Leckereien.

Wer von kennt von euch noch das Matschbrötchen?…Vielleicht aus der vergangenen Schulzeit? Ich habe es auf jedenfall früher sehr gern gegessen. Jetzt ist es zurück und hält Einzug beim Prizeotel Bremen/City.  Echt eine klasse Idee…gerade auch weil zu der Aktion damit aufgerufen wird, zum Matschbrötchenselfie bei Instagram. Schau doch mal vorbei.

2014-04-27 10.19.53

Aber der absolute Hit für mich als Kaffeetrinker war das Angebot an Heissgetränken. Kaffee in allen Variationen und soviel wie du schaffst. Von Cafe Crema über Espresso bis hin zu Milchkaffee, Capuccino oder auch Schokolade und Wasser für deinen heissen Tee. Einfach klasse.

2014-04-27 10.20.35 2014-04-26 21.59.42

Die Bar…war direkt im Foyer, wo du auch den Frühstücksbereich vorfindest. Geöffnet hat sie 24 Std am Tag. Optimal für jeden, der auch mitten in der Nacht noch einmal Durst bekommt. Diejenigen unter uns, die mal gerne einen leckeren Cocktail oder ein Bierchen trinken mögen, können dies hier in der Bar bis 2.00 Nachts machen. Danach gibt es nur noch alkoholfreie Getränke. Kleine Snacks findest du auch an der Bar.

IMGP2810 IMGP2819 2014-04-26 14.34.03 2014-04-26 23.01.36

 

Parken…kannst du direkt hinter dem Hotel. Damit sich nicht jeder dort hinstellen kann, musst du an der Schranke einfach deine Zimmer-Code-Karte anhalten und schon geht es weiter. Für 24 Stunden zahlst 12 Euro. Der ein oder andere findet es vielleicht etwas teuer, aber es sei dazu gesagt, dass ich bei anderen Hotels noch höhere Preise erlebt habe. Und ein Parkhaus kostet für 24 Stunden meistens auch mehr. Außerdem ist es wirklich sehr praktisch, direkt sein Auto hinter dem Hotel sicher stehen zu wissen. Zudem ist es auch nur den Hotelgästen vorbehalten, so dass nicht jeder Hinz und Kunz sich dahinstellen kann.

2014-04-27 11.08.12

Die Dachterasse…bietet dir leider keinen Blick über ganz Bremen. Da bei meinem Aufenthalt aber die „Osterwiesen“, ein riesen Volksfest, stattfand, konnte man den Blick dann doch genießen, besonders als es dunkel wurde und die ganzen Karussels hell beleuchtet waren.

2014-04-26 09.55.12

 

Die Extras…Im ganzen Hotel bekommst du kostenlosen Zugang zum WLan.  Für diejenigen, die kein internetfähiges Endgerät parat hatten, gab es in der Lobby eine Surf & Work Ecke mit Computer und Drucker.

Für alle weiteren Fragen, Wünsche und Anliegen stand das Personal an der Rezeption jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die Preise…für ein Zimmer sind wirklich günstig. Nicht umsonst nennt sich das Prizeotel auch „Bremens erstes Budget Design Hotel“. Ein Zimmer bekommst du je nach Verfügbarkeit ab 59 Euro.

IMGP2570 IMGP2567 IMGP2675 IMGP2676 IMGP2686 IMGP2688 IMGP2789 IMGP2806

 

Fazit:

Wenn auch du einen Städtetrip oder anderweitigen Aufenthalt planst, und ein schickes Designhotel zum äußerst günstigen Preis mit Anbindung an die Messe oder Innenstadt und auch gerne freundliches motiviertes Personal um dich herum hast…dann bist du im Prizeotel Bremen-City genau richtig aufgehoben.

 

 

 

Alles hier Geschriebene entspricht meinen persönlich Gedanken, Empfindungen und ist meine Meinung.

 

Hast du auch schon Erfahrungen in diesem Hotel gemacht? Dann schreib mir einfach.

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2018 Copyright by Markus Kramer @ www.travellingtheworld.de · Impressum · Haftungsausschluss · Datenschutz · Tools