Dein Renesse Guide fuer ein Wochenende !!

RenesseDein Renesse Guide fuer ein Wochenende !!

Wenn du wie ich aus dem Rheinland oder dem Ruhrgebiet kommst, dann sind die Niederlande eine echt sehr gute Alternative um ein Wochenende lang aus dem Alltagstrott zu entfliehen.

Richtig schön ist es natürlich an der Nordsee, und die solltest du mal in Renesse geniessen. Dies ist ein echt schöner Urlaubsort zum erholen und abzuschalten.

Aber schau dir doch einmal meinen Guide an was du hier in und um Renesse so alles machen und entdecken kannst und was dir für ein entspanntes Wochenende richtig weiterhilft.

Was spricht man in Renesse?

Natürlich spricht man hier Niederländisch. Das es aber sich hier um eine touristische Region handelt, kommst du fast überall mit „Deutsch“ durch. Ich finde es aber immer sehr Respektvoll, wenn man vorher danach fragt ob der Gegenüber auch überhaupt Deutsch spricht. Wenn aber mal jemand kein Deutsch spricht, dann kommst du auf jedenfall mit Englisch weiter.

Übernachten in Renesse:

Schlafen kannst du in Renesse in unzähligen Hotels, Apartments, Ferienhäuser oder in einem der vielen Ferienparks in und um Renesse. Aber genauso gut wird hier auch sehr gerne gezeltet und du reist direkt mit deinem Wohnwagen oder Wohnmobil an.

Wenn du aber auf der Suche nach einem sehr Citynahen kleinen Hotel bist, dann schau dir doch mal das Hotel Diepe an. Dein passendes Zimmer kannst du entweder direkt per Email oder auf Booking.com buchen. Du findest hier 9 Zimmer, einen kostenlosen Parkplatz, WLan in allen Bereichen wie auch ein richtig tolles und umfangreiches Frühstück jeden morgen.

Ich fand es hier echt total gemütlich. Im Frühstücks bzw. Aufenthaltsraum kannst du dir auch aus der Minibar für ein normalen Preis ländertypische Biere, Wein und Softdrinks nehmen.

Und wenn du mal mehr wissen möchtest als das Internet oder dein Reiseführer dir verrät, dann gibt es im Hotel richtig gute und umfangreiche Tips.

Selten habe ich so ein Hotel mit so kennengelernt was mit soviel Liebe und Leidenschaft geführt wurde wie das von Judith und Jim. Nicht lange und du kannst dich echt wie zu Hause fühlen.IMGP4336 IMGP4332 IMGP4331

 

Shoppen in Renesse:

Dafür musst du nur in die Fussgängerzone von Renesse gehen. Hier gibt es viele kleine Klamotten, Deko, Souvenir und natürlich auch Sport & Surfshops. Ein grosses Angebot an Lebensmitteln bekommst du im Jumbo – Supermarkt. Der heisst übrigens auch Jumbo und ist nicht nur Jumbo.

IMGP4644

Party & Spass in Renesse:

In Renesse herrscht gerade jedes Jahr an Pfingsten ein Ausnahmezustand. An diesem Wochenende wird hier gefeiert was das Zeug hält. Aber auch außerhalb dieses Pfingstwochenendes kannst du in Renesse ganz gut weggehen. Der beste Tag ist dafür wohl der Samstag, zumindest ausserhalb der Hauptsaison.

Die größten Discos vor Ort sind „De Stulp“ & „De Zoom„. Hier drin siehst du schon sehr schnell dass man auf viele Partywütige eingestellt ist. Aber wenn natürlich wie z.b. in der Nachsaison sehr wenig los ist, könnte man sich auch schnell recht verloren fühlen wenn wenig los ist. In beiden Läden bekommst du richtig gute Party Musik. Bevorzugen würde ich dann aber eher das De Stulp. Hier kriegst du eine riesige Bierauswahl an Deutschen, Holländischen und auch Belgischen und Britischen Bieren. In beiden Discos ist der Eintritt kostenlos.

Wenn du mal richtig spass haben möchtest und Lust auf Games hast, dann geh mal in das Funhouse. Hier findest du jede Art von Arcade Spielhallen Games. Und ich sage dir, wirklich alles. Spass auf zwei Ebenen. Außer dem Funhouse findet du in der Nähe auch noch ein Casino mit elektronischen einarmigen Banditen, falls du eher auf das Glücksspiel stehst. Der Eintritt in beiden Läden ist hier kostenlos.

IMGP4640 IMGP4641 IMGP4646

Lecker essen gehen in Renesse:

Ich liebe Muscheln. Du auch? Und dazu habe ich ein echt gutes Restaurant in Renesse gesucht. Fündig geworden bin ich im Grand Café Helder. Von außen sieht es eher unspektakulär aus. Aber von innen wirkt es komplett anders. Ein Mix aus coolen Möbeln und stylischer Lichtdeko. Eine Kaminecke zum Whiskey schlürfen ist ebenfalls hier zu finden. Das Personal ist wirklich total freundlich und vornehm, obwohl es aber auch kein „Schicki Micki“ Restaurant ist. Und falls du doch keine Muscheln oder Fisch magst dann gibt es genug Auswahl an anderen Speisen.

Für den Fall das dir mal nach dem schnellen Snack ist findest du auch viele Möglichkeiten hier in Renesse dazu deinen Hunger zu stillen. Auch wenn du Lust auf Burger hast, dann schau mal bei Whizz Burger direkt gegenüber der Kirche vorbei.

IMGP4635 IMGP4632

IMGP4643

Strände in und um Renesse:

Am schnellsten kommst du zum Strand auf dem „Jan van Renesse Weg“. Diesen fängt in mitten der Fussgängerzone an. Einfach am Bäcker Rechts bzw. Links (je nach Fahrrichtung) abbiegen. Dann noch 1 bis 2 Minuten mit dem Auto und du landest an einem (leider) kostenpflichtigen Parkplatz. Von dort aus nochmal 5 Minuten die Düne hoch und dich empfängt ein grandioser Ausblick auf die Nordsee. Hier hast du auch schon direkt das erste Strandcafe. Wenn du dich bei einem gemütlichen Strandspaziergang links hält, dann kommen auf den nächsten 1,5 km weitere 2 Strandcafes. Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten für einen gemütlichen Café einzukehren.

IMGP4440 IMGP4439 IMGP4443 IMGP4455 IMGP4454 IMGP4487 IMGP4491

Aktiv in Renesse:

Einen weiteren richtig geilen Strand findest du etwas nördlicher von Renesse zwischen dem Grewelinger Meer und der Nordsee. Dort findest du einen etwa 2-4 km langen riesiggrossen Betondeich, den Brouwersdam. Der ist so groß, er lässt sich sogar mit dem Auto befahren. Richtig schön ist es wenn du bei stürmischen Wetter in deinem Auto sitzt und aufs Wasser schaust. Auch hier kannst du wundervolle Spaziergänge am Strand machen.

Vorrangig ist allerdings dieser Strand dem Sport gewidmet. Der Brouwersdam ist ein großes cooles Surfzentrum. Du kannst hier Kitesurfen, Kitebuggy und Blokarten (Kitebuggy mit Segel) fahren. Du zahlst zum Beispiel für das Blokarten für 2 Stunden inkl. Einweisung zwischen 30 und 35 Euro. Genauso gut kannst du aber auch Surfbretter mit der passenden Ausstattung leihen.

Lust auf noch mehr Strandbars zum Chillen? Hier findest du 3 große Strandbars hintereinander mit etwa 500m Abstand. Die eine ist der Strandpavillon Bouw, dann das Natural High Beachclub und Kitesurf-Centrum und dann noch Perry ´s Beachclub. In den ersten beiden jedenfalls kannst du dir das zuvor erwähnte Material ausleihen.

IMGP4238 IMGP4241 IMGP4250 IMGP4260 IMGP4261 IMGP4262 IMGP4268 IMGP4273 IMGP4281 IMGP4284 IMGP4301 IMGP4286 IMGP4288 IMGP4290 IMGP4302 IMGP4303

Atemberaubende Sonnenuntergänge in und bei Renesse:

Ich habe echt atemberaubende Sonnenuntergänge hier erlebt. Wenn das Wetter mitspielt ist der schon erwähnte Strand in Renesse am „Jan van Rennesse Weg“ ein guter Spot, aber noch viel besser ist es am Brouwersdam. Einfach mit deinem Auto oben auf den Deich fahren und dich bestmöglichst platzieren. Probier aus wo der beste Platz ist. Der Deich ist so groß dass du dich richtig breit machen kannst. Oder vielleicht auch den Damm runtergehen und von unten am Strand fotografieren. Das funktioniert Super. Dieser Strand ist mein Favorit.

IMGP4534 IMGP4544 IMGP4561 IMGP4547 IMGP4570 IMGP4572 IMGP4579 IMGP4589 IMGP4597 IMGP4608

 

Tierbeobachtungen in und um Renesse:

Auch in und um Renesse kannst du Tierbeobachtungen machen. Und zwar gibt es hier Tümmler und auch Robben. Die Robben kannst du sehr einfach finden, und das täglich. Einfach an den schon erwähnten Strand am „Jan van Renesse Weg“ oben auf die Düne gehen. Entweder benutzt du das installierte Fernglas ( kostet 0,50€) oder du bringst dein eigenes Fernglas bzw. ein richtig großes Zoombjektiv an deiner Kamera mit. Wenn die Ebbe ihren Höhepunkt erreicht, bildet sich vor diesem Strand eine Sandbank die von ganz vielen Robben heimgesucht wird. Sie sind zwar nicht greifbar, aber alleine durch das Fernglas sie zu beobachten ist schon ein tolles Erlebnis. Wann Flut oder Ebbe kannst du hier einsehen.

Wenn du noch mehr Robben sehen willst gibt es auch einige Reedereien die Bootsfahrten anbieten. Da werden auch unterschiedliche Fahrten mit verschiedenen Zielen angeboten. Meistens gehen die Bootstouren dann so 2-3 Stunden. Ein Boot ist zum Beispiel die MS Onrust.

Sehenswert Städte um Renesse herum:

Wenn du mal aus Renesse rauskommen möchtest und dir vielleicht mal das ein oder andere kleine süße Städtchen anschauen magst dann empfehle ich dir mal in Middelburg (etwa 35km entfernt) und Zierikzee (etwa 10km entfernt) vorbeizuschauen. In beiden Städtchen kannst du durch die Straßen ziehen, nett bummeln oder lecker Essen gehen. Aber am meisten liebte ich es einfach nur durch die Straßen und Gassen zu gehen und die tolle niederländischen Architektur zu bestaunen. Ein Paradies zum Fotografieren.

IMGP4190 IMGP4191 IMGP4221 IMGP4341 IMGP4351 IMGP4356 IMGP4366 IMGP4368 IMGP4376 IMGP4388 IMGP4390

Wenn dir dieser Renesse Guide gut gefallen hat, dann teile ihn doch einfach weiter um ihn auch deinen Freunden zu zeigen.

Bist du denn auch schon einmal in Renesse gewesen?

Was hat dir am besten gefallen? Schreib es mir doch einfach in die Kommentare.

Schreib auch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2016 Copyright by Markus Kramer @ www.travellingtheworld.de · Impressum · Datenschutzerklärung · Kontakt · About me · PR & Media · Newsletter